Beat Shakers

Anmeldung zu Beat Shakers

“Beat Shakers” – Erlebnisorientiertes Sozial-Kompetenz-Training
 
Ansprechpartnerinnen:

    Julia Köhler

  • Telefon: 0176 – 808 26 199
  • E-Mail: jkoehler@nordlicht-ev.de
    Laura Ohlemacher

  • Telefon: 0176 – 618 70 900
  • E-Mail: lohlemacher@nordlicht-ev.de

Das Angebot “Beat Shakers” ist ein SHA-Projekt (GiK-Nord) und gilt ausschließlich für den Einzugsbereich Nord.

Rahmenbedingungen

  • Rechtliche Grundlage: §16 SGB VIII/ SHA
  • Zielgruppe: Mädchen im Alter von 11-14 Jahren, die durch aggressives, gewalttätiges oder internalisierendes Verhalten auffallen
  • Trainingsgruppe: max. 8 Teilnehmerinnen
  • Leitung der Gruppe: Zwei Sozialarbeiterinnen (BA) mit Zusatzqualifikationen und langjähriger Erfahrung in der gewaltpräventiven Kinder- und Jugendhilfe
  • Trainingsdauer: 4-6 Monate mit einer wöchentlichen Trainingssitzung und gelegentlichen Freizeitterminen sowie Unterstützung von Krisenintervention
  • Beginn der aktuellen Gruppe: 30. September 2015, immer mittwochs 16.00 bis 18.00
  • Ort: Trockendock, Elsastrasse 41 in 22083 Hamburg
  • Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über unser Anmeldeformular, woraufhin wir dann umgehend zum Vorgespräch einladen.
  • Ausschlusskriterien: Jugendliche, bei denen primäre Suchtproblematiken und/ oder weitere psychiatrische Indikatoren vorliegen

Ziele
Unser Ziel ist es, den Kreislauf im Leben der Mädchen zu durchbrechen. Gewaltverherrlichende, irrationale Überzeugungen sollen aufgelöst und durch Handlungsalternativen ersetzt werden. Ebenso thematisieren wir internalisierende Verhaltensweisen und ihre Ursprünge, um Handlungsoptionen und Perspektiven zu erarbeiten. Das Selbstbewusstsein der Teilnehmerinnen soll gestärkt werden und in einer Atmosphäre von Anerkennung, Wertschätzung und der Erfahrung von Selbstwirksamkeit wachsen. Das Training ist offen für jeden Themenbereich, der von den Mädchen eingebracht wird. Es bestehen jederzeit Möglichkeiten zur Krisenintervention. Ziel ist darüber hinaus die Erarbeitung eines positiven Lebensentwurfes, mit perspektivischen Handlungsalternativen für die eigene Lebensgestaltung.
Gleichzeitig aktivieren wir die emotionalen, kognitiven und sozialen Ressourcen der Teilnehmerinnen mit dem Ziel der „friedfertigen Selbstwirksamkeit“:

  • Erweiterung der Empathiefähigkeit
  • Entwicklung konstruktiver Kommunikation
  • Vermittlung prosozialer Verhaltensweisen
  • Erlernen von Konfliklösungs- und Konfliktvermeidungsstrategien
  • Förderung der Gruppen- und Beziehungsfähigkeit
  • Verinnerlichung gesellschaftlicher Normen und Werte
  • Anbindung an weiterführende Angebote im Trockendock und darüber hinaus

(In Anlehnung an die Inhalte von ® Lady-Cool.)
 
Trainingsprozess
Das zweistündige Training besteht jeweils aus einer Stunde Sozial- Kompetenz- Training und einer Stunde Hip-Hop tanzen. Das Tanzen dient als gruppenstärkendes Element und beinhaltet das Erlernen einer Choreographie, welche am Ende gemeinsam präsentiert werden kann.
Das Training umfasst die Vernetzung zwischen empfehlenden Stellen, Eltern und anderen Institutionen. Am Ende der Gruppe wird ein Kurzbericht über die Teilnehmerinnen verfasst. Im Rahmen dessen können Anschlussmaßnahmen empfohlen werden.
 
© 2015 Nordlicht e.V. Julia Köhler/ Laura Ohlemacher