(Heil-)pädagogische Förderung mit dem Pferd

Inhalte

Die (heil-)pädagogische Förderung mit dem Pferd ist ein Teilbereich des therapeutischen Reitens. Sie wird zumeist im Einzel- und bei Bedarf im Gruppensetting angeboten. Dabei steht eine ganzheitliche Förderung und Entwicklung der Fähigkeiten der jeweiligen Klient*innen im Vordergrund.

Das Angebot findet mit dem Pferd statt. Das bedeutet, dass Reiten einen Teil der Förderung ausmacht, jedoch nicht alleiniger Fokus ist. Auch heilpädagogisches Voltigieren kann eine Methodik darstellen. Mindestens gleichwertig sind die Versorgung des Pferdes sowie die Arbeit vom Boden aus, also das Putzen und Vorbereiten des Pferdes, das Führen bzw. der sichere Umgang mit dem Pferd und die angemessene Einflussnahme. Je nach Bedarf der Klient*innen wird schwerpunktmäßig in einem dieser Bereiche gearbeitet oder kombiniert.

 

Zielgruppe

Die (heil-)pädagogische Förderung mit dem Pferd richtet sich an Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten Bedarfen und Förderschwerpunkten. In Einzelfällen kann das Angebot auch im Rahmen einer SPFH auf die Erziehungsberechtigten ausgeweitet werden. In der Regel findet es im Einzelsetting statt. Sollte sich eine Zusammensetzung mehrerer Klient*innen zu Gruppen anbieten, prüfen wir intern, ob ein Gruppenprogramm mit maximal 4 Teilnehmenden sinnvoll und möglich ist.

 

Ziele

Mit dem Angebot sollen den Klient*innen bedarfsabhängig individuelle Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet werden, die sie in ihrer Gesamtheit positiv unterstützen. Hierbei­ geht es vor allen Dingen um:

  • Verbesserung der Sozialkompetenz, der Kommunikations- und Beziehungsfähigkeit,
  • Steigerung der Konzentration,
  • Steigerung der Motivation,
  • Verbesserung der Wahrnehmung, Orientierung und motorischen Fertigkeiten,
  • Integration im Gruppenkontakt.

 

Ablauf und Umfang

Die Ausgestaltung der Termine richtet sich nach den individuell festgelegten Zielen und Themenschwerpunkten der Klient*innen. Eine Einheit umfasst einen Termin in der Woche á 90 Minuten.

 

Zugang

Das Angebot wird über den ASD nach §§27 ff. verfügt, es gibt auch Optionen über die Eingliederungshilfe.

 

Ort

Der Reitstall liegt im Hamburger Osten/Stapelfeld und ist an das Verkehrsnetz des HVVs angebunden.

 

 

Ansprechpersonen

 

Anfragen bevorzugt via E-Mail

Ansprechpartner


WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner